Licht - Körper - Heilung
Licht - Körper - Heilung

CHAKREN 1 - 7

1. Chakra - Muladhara: Wurzelchakra

 

Mula = Wurzel - adhara = Stütze

Das Wurzelchakra ist das unterste Chakra und befindet sich auf der Höhe des Steißbeins, zwischen Anus und Genitalien. Es ist nach unten geöffnet und verbindet uns energetisch zur Erde. Es ist unsere Wurzel und heißt dementsprechend Wurzelchakra.

Hier liegt die erste Bewußtseinsstufe des Menschen. Nach der Geburt erfährt der junge Mensch zunächst sich selbst als hilflos. Sein Bewusstsein ist Urvertrauen und Sicherheit. Dieses Chakra verbindet uns mit der physischen Welt, das Irdische.

 

Störungen in diesem Chakra: Verstopfungen, Kreuzschmerzen, Prostata Beschwerden, Knochenerkrankungen, seelisch tritt sie in Form von existentiellen Ängsten oder einem Mangel an (Selbst-) Vertrauen zu anderen auf.

 

Themen: Ursprüngliche Lebenskraft, grundlegende Überlebensbedürfnisse des Menschen, körperliche Ebene der Sexualität, Urvertrauen, Verbundenheit mit der Erde, Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens, Stabilität und Durchsetzungskraft, Beziehung zum Weiblichen.

2. Chakra - Svadhisthana: Sakralchakra

 

Svadhisthana = Süße, Lieblichkeit

Das Sakralchakra ist das zweite Chakra und liegt etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel. Es ist wie alle noch folgenden Chakren, außer dem Wurzelchakra und dem Kronenchakra, nach vorne geöffnet.

Es steht für die ursprüngliche Lebenslust und die göttliche Schaffenskraft und der Sitz ungefilterter ursprünglicher Emotionen. In dieser Bewusstseinsstufe liegt die Kreativität. Eng verbunden mit der Schaffenskraft ist der Fortpflanzungstrieb, der ja auch mit dem Schaffen von etwas Neuen verbunden ist.

 

Störungen in diesem Chakra: können sich durch Krankheiten an den Geschlechtsorganen, im sinnlichen Empfinden äußern. Auch eine Über- oder Unterfunktion des Sexualtriebes kann Aufschluß über ein blockiertes Sakralchakra geben. Seelisch macht sich das Ungleichgewicht durch Süchte und Antriebslosigkeit bemerkbar.

 

Themen: Sinnliche Ebene der Sexualität; Erotik, ursprüngliche Gefühle. Innere Verbundenheit mit den befruchtenden und empfangenden Energien in der Natur, schöpferische Kräfte. Loslassen und mit dem Leben fließen.

3. Chakra - Manipura-Chakra: Solarplexuschakra

 

Manipura = leuchtender Juwel

Das Solarplexuschakra befindet sich etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts > Solar-Plexus.

Es ist dem Feuerelement zugeordnet, was Licht, Wärme, Energie und Aktivität, auch Leistung und Macht, bedeutet.

 

Es steht für die Entwicklung des "Ichs" und die Durchsetzungskraft in der eigenen Umwelt. Dabei ist nicht das mit Gewalt Durchsetzen gemeint, sondern das Finden eines harmonischen Wegs, seine eigenen Ideen zu verwirklichen.

 

Störungen in diesem Chakra: äußern sich körperlich durch Verdauungsstörungen, Magenprobleme, Diabetes und Übergewicht. Seelisch kommt die Blockade durch Aggressivität, Unsicherheit, Schlafstörungen und Albträume zum Ausdruck.

 

Themen: Sitz der Persönlichkeit, bewusste Gestaltung des Lebens. Kraft und Fülle, Einfluss und Macht. Verarbeitung und Transformation der vitalen Antriebe und Wünsche. Integration von Gefühlen und Lebenserfahrungen.

4. Chakra - Anahata-Chakra: Herzchakra

 

Anahata = nicht angeschlagen, unbeschädigt

Das Herzchakra liegt auf der Höhe des Herzens und ist der Mittelpunkt des Chakrensystems. Es ist in seiner gereinigten Form der Sitz der bedingungslosen Liebe.

In diesem Lernstadium erfährt der Mensch, das Liebe Geben heißt. Er sieht sich nicht mehr nur als empfangendes Wesen, oder als Ich, sondern als Teil einer Gemeinschaft. Auch das Mitgefühl und die Menschlichkeit gehören zu diesem Bewusstseinsstadium.

 

Störungen in diesem Chakra: auf Grund eines nicht richtig entwickelten Herzchakra sind Herz- und Kreislauferkrankungen und Haut- und Lungenerkrankungen. Seelisch äußert sich eine Störung durch Kontaktschwierigkeiten, Gefühlskälte aber auch mangelnde Abgrenzung.

 

Themen: Zentrum der Liebe, Hingabe, Selbstlosigkeit, Heilung. Einfühlung und Mitempfinden. Wahrnehmung der Schönheit und Harmonie in Natur und Kunst.

5. Chakra - Vishuddha-Chakra: Halschakra

 

Vishuddhi = reinigen

Das Halschakra, befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes. Es steht für die Wahrheitsfindung und die Kommunikation.

Für unsere Beziehungen heißt das, das wir gelernt haben durch Gespräche Harmonie in unsere Umwelt zu bringen.

 

Störungen in diesem Chakra: Symptome bei einem blockierten Halschakra sind Schilddrüsenerkrankungen, Nackenschmerzen oder Sprachstörungen. Auch Hemmungen und ein Mangel an Ausdrucksvermögen weisen auf Probleme in diesem Bereich hin.

 

Themen: Kommunikation, Ausdruck unserer Gedanken und Gefühle, Kreativität. Wahrnehmung der inneren Stimme, Inspiration, Kontakt mit dem innewohnenden Geist. Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Offenheit für feinstoffliche Dimensionen.

6. Chakra - Ajna-Chakra: Stirnchakra

 

Ajna = wahrnehmen

Das Stirnchakra, das Dritte Auge, befindet sich zwischen den Augenbrauen. In diesem Bewusstseinsstadium wird Weisheit und Erkenntnis erlangt.

Durch die vorhergegangenen Lernschritte haben wir diese Weisheit und wir verfügen über eine sichere Intuition, wie wir uns in unserer Umwelt richtig bewegen müssen. Diese Intuition kann durch übersinnliche Wahrnehmungen begleitet werden.

 

Störungen in diesem Chakra: äußern sich körperlich durch Kopfschmerzen oder Erkrankung der Sinnesorgane. Seelisch hat der Blockierte mit Konzentrations- und Lernschwäche zu kämpfen. Auch eine übertriebene Ängstlichkeit kann Zeichen einer Blockade in diesem Bereich sein.

 

Themen: Erkenntnisfunktionen, Sitz des Geistes und des Verstandes. Entwicklung außersinnlicher Wahrnehmung, Intuition. Fähigkeit zur Visualisation. Projektion unseres Willens, Manifestation durch Gedankenkraft.

7. Chakra - Sahasrara-Chakra: Kronen Chakra

 

Sahasrara = tausendfältig, tausendfach

Das Kronenchakra befindet sich außerhalb des grobstofflichen Körpers oberhalb des Kopfes. Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen. Es ist das Bewusstseinszentrum der Spiritualität, der Erleuchtung und der Religiosität des Menschen. Der Mensch gibt in diesem Stadium seine Identität auf, um den göttlichen Plan zu erfüllen.

 

Störungen in diesem Chakra: äußern sich durch Immunschwäche und chronische Krankheiten. Außerdem können Depressionen, Verwirrtheit oder Realitätsflucht Hinweis auf Blockaden in diesem Chakra geben.

 

Themen: Verschmelzung mit dem universellen SEIN, höchste Vollendung, Einheitsbewusstsein

Lichtmeditation

KONTAKT

Katrin Hartmann

staatl. gepr. Masseurin | Heilerin

Gartenstr. 66, 29525 Uelzen

 

Info und Termine:

 

Montag - Freitag

09:00 - 19:00 Uhr

 

Telefon
0581 - 212 90 162

 

Mobil

01522 - 92 65 932

 

Email

ka.hartmann@onlinehome.de

 

Termine nur nach Vereinbarung!

WetterOnline
Das Wetter für
Uelzen
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2017 © Katrin Hartmann | staatl. gepr. Masseurin & Heilerin | Licht-Körper-Heilung